Schneesichere Wildkogel-Arena

Länger und besser Skifahren als irgendwo sonst

Die Wildkogel-Arena ist des Winters liebstes Reich! Hier herrschen bis weit in den Frühling hinein allerbeste Bedingungen für Skifahrer und Snowboarder. Hat der Winter in anderen Wintersportregionen längst den Hut gezogen, verlängert er in dem vielfach ausgezeichneten Familienskigebiet die Saison bis nach Ostern. Während der Wintermonate sammelt sich in der Wildkogel-Arena Neukirchen und Bramberg aufgrund von Lage und Ausrichtung des Skigebietes so viel Schnee an, dass dieser länger liegenbleibt als irgendwo sonst. 

 

Meteorologen bestätigen den langen Winter

GeoSphere Austria erstellte ein Gutachten, das die Schneesicherheit im Skigebiet von Ende November bis April bestätigt. Der Kernbereich des Skigebietes zwischen Frühmesser (2.233 m), Braunkogel (2.167 m), Gensbichlscharte (2.021 m) und Wildkogel (2.224 m) ist von Ende November bis April schneesicher  – auch unabhängig vom natürlichen Niederschlag. In den vergangenen zehn Jahren herrschten zwischen der letzten Novemberdekade und dem Monatswechsel März/April Tagesmittel-Temperaturen unter null Grad.  

 

Die Wildkogel-Arena ist erwiesenermaßen des Winters liebstes Reich: Hier hat er sich eingerichtet – mit meterhohem Schnee und genialen Bedingungen für Wintersportler. Wer von den Nationalparkorten Neukirchen und Bramberg mit Wildkogelbahn oder Smaragdbahn bis auf über 2.000 Meter Seehöhe hinaufgondelt, findet sich bis ins Frühjahr in einem Schneereich wieder, das man im Tal oft nicht mehr vermuten würde.
Warum das so ist, erklärt der Meteorologe Mag. Michael Butschek von GeoSphere Austria, Leiter der Regionalstelle Salzburg und Oberösterreich:

„Der Wildkogel verfügt in den höheren Lagen über einen nordseitigen, sehr weiten Talkessel. In diesem sammelt sich während der Wintermonate sehr viel Schnee, der durch den Wind auch noch perfekt im nicht allzu steilen Gelände verteilt wird. So kann sich dieser bis weit ins Frühjahr halten.“

Auch viele Einheimische, die den „Kogl“ (Skigebiet Wildkogel-Arena) von klein auf und wie ihre Westentasche kennen, bestätigen: "Während auch andere Skigebiete über nordseitige Pisten in dieser Höhenlage verfügen, hat die Wildkogel-Arena den großen Vorteil, dass sich in diesem begünstigten Kessel viele Lifte befinden. Skifahren ist hier vollumfänglich möglich und nicht nur auf einzelnen Pisten wie das zu dieser Zeit im Jahr in anderen Skigebieten der Fall ist“.

Lange und intensive Skitage zu besten Bedingungen bis weit in den Frühling

Es ist also nicht nur ein Gefühl, sondern Realität: Skifahren bei bester Pistenqualität ist in der Wildkogel-Arena länger möglich als anderswo. Sogar aus den großen und bekannten Skigebieten in der Umgebung kommen die Einheimischen hierher. Genießt man am frühen Vormittag noch den harten „Feinripp“ der nächtlichen Pistenpräparation, firnt der Schnee mit zunehmender Sonneneinstrahlung auf, bis man auf ihm wie auf zarter Butter carvt.

 

Top-Angebote bis Ostern

Im Jänner und März wedeln Genuss-Skiläufer zur Schneewalzer-Pauschale über die Pisten. Gäste aus Hamburg und Umgebung kommen mit der SKI AHOI-Pauschale besonders günstig in Fahrt. 

Die zahlreichen urigen Hütten und Bergrestaurants mit ihren großzügigen Sonnenterrassen sind die beste Ergänzung für frühlingshafte Skitage in der Wildkogel-Arena.

SKIIIFOAN!

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Sollten Sie Fragen rund um die Wildkogel-Arena haben, zögern Sie bitte nicht, mit uns in Kontakt zu treten. Ihr Wildkogel-Arena-Team in Neukirchen und Bramberg kümmert sich gerne um Ihre Anliegen und sorgt dafür, dass Sie in Ihrem Winter- oder Sommerurlaub in der Wildkogel-Arena bestens informiert sind und keinerlei Fragen offen bleiben.

  • Öffnungszeiten

    Tourismusbüros Neukirchen & Bramberg

    Hauptsaison:
    TVB Neukirchen: Montag - Freitag: 8 - 17 Uhr
    TVB Bramberg: Montag - Freitag: 8 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr
    Samstags sind wir von 8:30 - 12 Uhr telefonisch erreichbar

    Nebensaisonen:
    Montag - Freitag: 8 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr

    Bergbahnen Wildkogel

    08.12.2023 - 10.12.2023 und
    15.12.2023 - 07.04.2024

    Betriebsbeginn täglich um 8:30 Uhr
    Letzte Talfahrt von den Bergstationen um 16:30 Uhr

    Ab 01.02.2024: Betriebsbeginn 8:15 Uhr
    Letzte Talfahrt von den Bergstationen um 16:30 Uhr

    Änderungen vorbehalten - siehe Anlagenstatus

Rodelbahnen

Schneehöhen

Am Berg:

Im Tal:

Anlagen