Sarah Dreiers Kraftplatz im Schnee

Sarah Dreier ist Vizeweltmeisterin im Skibergsteigen. Der Wildkogel ist ihr liebstes Trainingsrevier. Auf ihren Spuren können Anfänger und ambitionierte Tourenskisportler das naturnahe Erlebnis des Skibergsteigens erkunden.

    „Für mich gibt es nichts Schöneres als das Tourengehen! Und ganz besonders daheim, auf meinem Hausberg, dem Wildkogel“, strahlt die 28-jährige Neukirchnerin bei unserem Interview. Und sie erklärt gerne, warum: „Beim Aufstieg durch den Wald komme ich zur Ruhe und bin ganz bei mir. Ich spüre die Natur auf eine besondere Weise. Und bin ich dann oben am Wildkogel belohnt mich eine fast schon kitschige Aussicht hinein in den Nationalpark Hohen Tauern, hinaus ins Salzachtal bis Zell am See oder auf unseren berühmten Nachbarn, den Großvenediger.“
    Sarah ist seit einem Jahr Profisportlerin und konzentriert sich ganz auf ihre Rennvorbereitung. Zuvor unterrichtete sie Deutsch und Sport, doch ihre Kids müssen derzeit auf die quirlige Lehrerin verzichten. „Ich vermisse die Schüler, doch so kann ich ihnen als Sportlerin ein gutes Vorbild sein“, meint sie und ihr Erfolg der letzten Jahre gibt ihr recht. Sie ist Vizeweltmeisterin im Vertical und holte sich die Gesamt-Weltcup-Kugel im Vertical. „Mein emotionalster Sieg war aber der Weltcup in Schladming, wo ich vor heimischer Fangemeinde, Freunden und Familie das Siegespodest stürmte.“ Ihre sportliche Karriere begann Sarah als Läuferin im Laufverein LC Oberpinzgau. Doch das Lauftraining im Winter auf Schnee und Eis gestaltete sich schwierig. Bei ihrer ersten Skitour mit 16 war klar – das ist ihr Sport. Bald nahm sie an den ersten Rennen teil und während ihrer Studienzeit zur Pädagogin unterstützten Sarahs Eltern die sportliche Karriere der Tochter.
    Seit 2018 ist Sarah Mitglied im Österreichischen Skibergsteiger Nationalteam und besonders die letzte Saison war von Erfolg gekrönt. „Letzte Saison war erfolgreicher, als ich es je gewagt hätte mir zu erträumen. Es hat einfach alles funktioniert. Natürlich verdanke ich das auch meinem harten, disziplinierten Training.
    Der Wildkogel ist mein allerliebstes Trainingsgelände sobald Schnee liegt. Es ist ein ganz besonderer Berg, der einen wichtigen Anteil am Geheimnis meines Erfolges hat. Er bietet alles - von flachen, schnellen Passagen bis zu ganz steilen Aufstiegen.“

    Es gibt viele gesicherte Skitouren-Routen

    Am Wildkogel gibt es zwei ausgewiesene Skitouren-Routen, die je nach Kondition bis zur Mittelstation oder bis zum Gipfel begangen werden können. „Die Route von Neukirchen aus ist wunderbar auch für Einsteiger zu gehen – sie führt ganz idyllisch durch den Wald und umgeht die Steilstücke. Wer mag, kann auch über den Rutschenweg – ganz abseits des Trubels – gehen. Von Bramberg aus führt die Strecke direkt vom Museum, teils über die Rodelbahn, bis zur Bergstation. Sie ist sogar noch etwas flacher, als der Aufstieg in Neukirchen. So kann man auch nach der Anreise oder einem gemütlichen Wellnesstag die Abendstunden noch für eine Skitour nutzen.“

    Leih-Equipment

    Wer Skifahren kann und das Tourengehen ausprobieren möchte, findet passendes Equipment und kompetente Beratung in den Sportshops rund um den Wildkogel. „Skitourengehen entlang gesicherter Routen oder Pisten ist einfach – es ist wie Gehen mit Skiern. Man kann ganz gemütlich beginnen. Will man steilere Passagen oder später ins Gelände gehen, findet man bei den Skischulen passende Kurse. Und wer nicht gern alleine auf Tour geht, für den ist der Skitouren-Mittwoch in Neukirchen ein guter Tipp: Jeden Mittwoch sind die Pisten hier bis 21:30 geöffnet und man trifft sich zu einer Einkehr im Bergrestaurant oder bei der Schweinis Downhill Bar. Auch ich bin an diesen Abenden immer wieder einmal auf der Piste anzutreffen.“

    WildkogelAktiv-Programm

    Und wer die Natur rund um den Wildkogel gern ganz ohne Skier erkunden will, der ist bei den abwechslungsreichen Angeboten des WildkogelAktiv Programms bestens aufgehoben. Egal, ob bei sportlich-fröhlichen Aktivitäten wie dem Snow-Tubing Rennen bei Flutlicht oder beschaulichen Schneeschuhwanderungen mit dem Nationalpark Ranger zur Schaufütterung der Wildtiere, Fackelwanderungen mit Jodelkurs, Winterwanderungen am Wildkogel oder eine Überraschungswanderung mit unserem Wanderführer Harald. Wer es noch gemütlicher angehen möchte, nimmt an einer romantischen Pferdeschlittenfahrt teil oder spaziert über die geräumten Winterwanderwege rund um die Orte Neukirchen und Bramberg.
    WildkogelAktiv-Programm

    Kontakt

    Kontaktieren Sie uns

    Sollten Sie Fragen rund um die Wildkogel-Arena haben, zögern Sie bitte nicht, mit uns in Kontakt zu treten. Ihr Wildkogel-Arena-Team in Neukirchen und Bramberg kümmert sich gerne um Ihre Anliegen und sorgt dafür, dass Sie in Ihrem Winter- oder Sommerurlaub in der Wildkogel-Arena bestens informiert sind und keinerlei Fragen offen bleiben.

    • Öffnungszeiten

      Tourismusbüros Neukirchen & Bramberg

      Hauptsaison:
      TVB Neukirchen: Montag - Freitag: 8 - 17 Uhr
      TVB Bramberg: Montag - Freitag: 8 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr
      Samstags sind wir von 8:30 - 12 Uhr telefonisch erreichbar

      Nebensaisonen:
      Montag - Freitag: 8 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr

      Bergbahnen Wildkogel

      08.12.2023 - 10.12.2023 und
      15.12.2023 - 07.04.2024

      Betriebsbeginn täglich um 8:30 Uhr
      Letzte Talfahrt von den Bergstationen um 16:30 Uhr

      Ab 01.02.2024: Betriebsbeginn 8:15 Uhr
      Letzte Talfahrt von den Bergstationen um 16:30 Uhr

      Änderungen vorbehalten - siehe Anlagenstatus

    Rodelbahnen

    Schneehöhen

    Am Berg:

    Im Tal:

    Anlagen