Wandern im mineralienreichen Habachtal

Ein Tal, das jährlich zahlreiche Hobby-Mineralogen anzieht

Das naturbelassene Habachtal in den Hohen Tauern bei Bramberg am Wildkogel ist vor allem aufgrund des – in Europa einzigartigen – Smaragdvorkommens und des Mineralienreichtums weltbekannt. Falls Sie mehr darüber erfahren möchten, sollten Sie unbedingt den Smaragdweg entlang wandern, der Ihnen und Ihren Kindern sowohl die Mineralogie als auch die Geologie des Habachtals auf spielerische Weise näher bringt. Daneben können Sie unter anderem sogar als Smaragdschürfer selber aktiv werden.

 

Tälertaxi ins Habachtal - Tel. +43 6566 7451 oder +43 664 3420609 Fam. Innerhofer

Vom Parkplatz Habachtal zur Enzianhütte und Alpengasthof Alpenrose

Abfahrt Parkplatz Mai und Juni: 09.00, 10.00, 13.30 und 16.30 Uhr

Abfahrt Parkplatz Juli, August und September: 7.45, 09.00, 10.00, 13.30 und 16.30 Uhr

Rückfahrt Mai - September: 14.00 Uhr und 17.00 Uhr

Eine Voranmeldung (am besten am Vorabend) ist unbedingt erforderlich!

- Wanderweg im Habachtal -

Smaragdweg

- Smaragdweg -

- Smaragdweg -

Auf dem "Smaragdweg" soll der Wanderer einerseits die landschaftliche Schönheit  der Wildkogel-Arena erleben und andererseits Informationen über die Mineralogie und Geologie des Habachtales erhalten. Dabei wurde auf die leichte Verständlichkeit und spielerische Erfahrbarkeit geachtet.

Der Smaragdweg im Nationalpark Hohe Tauern zweigt gleich nach dem Informationshäuschen am Habachtal-Parkplatz in Bramberg vom breiten Fahrweg ab und führt am stäubenden Habach entlang. Am "Grünen Boden" gibt es auf diesem Themen- und Lehrpfad interessante Hinweise auf die wichtigsten Mineralien des Habachtales und die sagenumwobenen Venedigermandln. Beeindruckend schlängelt sich nach der Habachbrücke der Smaragdweg durch ein Quellgebiet mit außergewöhnlich vielen sprudelnden Quellen. Über einen Steg auf einen großen Steinblock mitten im wilden Habach kann man auf diesem Wanderweg die Wildheit des Bergbaches hautnah erfahren. Danach führt der Smaragdweg durch sanftes, leicht bewaldetes Almgebiet. Eine Sagenfigur erzählt die Sage von der Fazenwand. Im Blickfeld des Talschlusses mit seinen leuchtenden Gletschern wird auf anschauliche Art und Weise die Geologie mit den wichtigen Gesteinen des Habachtales dargestellt. Natürlich findet man in der familienfreundlichen Wildkogel-Arena auch einen Kinderspielplatz und Klettermöglichkeiten in der Nähe des kinderfreundlichen Gasthof Enzianhütte.

Den Höhepunkt des Smaragdweges bildet die Mure nahe dem Gasthaus Alpenrose. Hier kann man die Ausrüstung für das Suchen und Waschen nach Smaragden ausleihen. Mit Geduld hat jeder die Chance, hier einen Smaragd zu finden. Die romantisch gelegene Moa-Alm und der kleine Ahornsee bilden vor der einzigartigen Bergkulisse der Wildkogel-Arena den Abschluss des Smaragdweges.

 

- WildkogelAktiv Programm -

Tal der Smaragde

- Tal der Smaragde -

Auf den Spuren von Katz', Bär und Affen

- Auf den Spuren von Katz', Bär und Affen -

Übersicht
Anforderungsstufe

 

Anmeldung

 

Treffpunkt

 

Kosten

 

Veranstaltungszeitraum

 

- Tal der Smaragde -

Ein Nationalpark Ranger  begleitet Sie entlang des Smaragdwanderweges ins Habachtal. Neben spannenden Informationen über die Fauna und Flora der Nationalpark Region gibt der Nationalpark Ranger auch Tipps zu den interessanten Spiel- und Erlebnisstationen entlang der Route.

1

- Anforderungsstufe -

leicht

1

- Anmeldung -

Nicht erforderlich 

1

- Treffpunkt -

12.30 Uhr Parkplatz Habachtal,
Dauer: bis ca. 17.00 Uhr (Rückfahrt mit dem Tälertaxi oder zu Fuß)

1

- Kosten -

mit Nationalpark Sommercard MOBIL/Gästekarte gratis

ohne Nationalpark Sommercard MOBIL/Gästekarte € 9,00 für Erw. Kinder und Jugendliche (6 - 16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern gratis (exkl. Taxikosten)

1

- Veranstaltungszeitraum -

Jeden Montag vom 11.07. - 05.09.2016

Übersicht
Anforderungsstufe

 

Anmeldung

 

Treffpunkt

 

Kosten

 

Veranstaltungszeitraum

 

- Auf den Spuren von Katz', Bär und Affen -

Ein erfahrenen Nationalpark-Berufsjäger begleitet Sie zum Beobachtungsstützpunkt. Mit etwas Glück werden Wildtiere wie Murmeltiere, Gämsen und Rotwild entdeckt.

1

- Anforderungsstufe -

leicht

1

- Anmeldung -

Nicht erforderlich

1

- Treffpunkt -

17.00 Uhr Enzianhütte, Habachtal (erreichbar zu Fuß oder mit dem Tälertaxi),

Dauer: bis ca. 20.00 Uhr

1

- Kosten -

Mit der Nationalpark Sommercard MOBIL / Gästekarte gratis

ohne Nationalpark Sommercard MOBIL / Gästekarte € 9,00 Erw., Kinder und Jugendliche (6 - 16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern gratis (exkl. Taxikosten).

1

- Veranstaltungszeitraum -

Jeden Dienstag von 12.07. - 06.09.2016

Smaragdschürfen

- Smaragdschürfen -

Gipfeltreffen Larmkogel

- Gipfeltreffen Larmkogel -

Übersicht
Anforderungsstufe

 

Anmeldung

 

Treffpunkt

 

Kosten

 

Veranstaltungszeitraum

 

TIPP

- Smaragdschürfen -

Mit dem "Smaragdexpress" fahren Sie ins Habachtal bis zum Alpengasthof Alpenrose. Nach einer kurzen Wanderung werden die verschiedensten Mineralien, vor allem aber Smaragde, gesucht und gewaschen. Um 17.30 Uhr kehren Sie hoffentlich "steinreich" mit dem Taxi zurück!

1

- Anforderungsstufe -

mittel

1

- Anmeldung -

Vortag bis 17.00 Uhr im Tourismusbüro Bramberg

1

- Treffpunkt -

08.45 Uhr Parkplatz Habachtal

1

- Kosten -

mit Nationalpark Sommercard MOBIL / Gästekarte gratis

ohne Nationalpark Sommercard MOBIL / Gästekarte € 4,00 Erwachsene, € 2,00 Kinder (exkl. Taxikosten)

1

- Veranstaltungszeitraum -

jeden Donnerstag von 16.06. - 22.09.2016

1

- Tipp -

Gummistiefel oder feste Bergschuhe mitnehmen

Übersicht
Anforderungsstufe

 

Anmeldung

 

Treffpunkt

 

Mindestteilnehmer

Kosten

 

Veranstaltungszeitraum

 

Anmerkung

- Gipfeltreffen Larmkogel -

Als einer der "leichten" 3.000er Berge der Venedigergruppe ist der Larmkogel ein lohnender Gippfel der Sonderklasse.

Frühmorgens starten Sie mit dem Tälertaxi ins Habachtal. Der Anstieg zum Larmkogel bietet großartige Ausblicke auf das Habachkees.

Der Abstieg erfolgt über die Ostseite zur Fürtherhütte, danach weiter ins Hollersbachtal. Mit dem Tälertaxi geht es zurück nach Bramberg.

1

- Anforderungsstufe -

anspruchsvoll

1

- Anmeldung -

Vortag bis 12.00 Uhr im Tourismusbüro Bramberg oder bei der Nationalpark Verwaltung +43 6562 40849-33

1

- Treffpunkt -

06.45 Uhr Parkplatz Habachtal

Dauer bis ca. 19.00 Uhr

1

- Kosten -

Führung mit Gästekarte gratis

ohne Gästekarte € 15,00, Kinder und Jugendliche (12 - 16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern gratis

1

- Veranstaltungszeitraum -

Jeden Donnerstag von 14.07. - 08.09.2016

1

- Anmerkung -

Bergtag mit langem, aber lohnendem Auf- & Abstieg. Gute Grundkondition sowie hochgebirgstaugliche Ausrüstung (Wärmeschutz, Handschuhe, Mütze) erforderlich!

1

- Mindestteilnehmer -

 6 Personen

- Hütten im Habachtal -

Alpengasthof Alpenrose

- Alpengasthof Alpenrose -

Enzianhütte

- Enzianhütte -

1.386 m

Habachtal

5733 Bramberg

Familie Egger

+43 6566 8670

+43 664 91 68 022

- Alpengasthof Alpenrose -

Der Alpengasthof Alpenrose im Habachtal ist ebenso ein idealer Ausgangspunkt für Mineraliensucher.

Den Gasthof kann man auch mit dem Täler-Taxi oder zu Fuß - Wanderzeit ca. 2 Stunden - erreichen. Der Gasthof ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober geöffnet.

Genießen Sie Ihre Ferien in gemütlicher Atmosphäre. Es werden heimische Spezialitäten und Mehlspeisen serviert.

Zum Übernachten bieten 35 Betten, sowie ein Matratzenlager (Gemeinschaftsraum) für ca. 30 Personen Platz.

Ebenso gibt es einen schönen Duschraum und einen Trockenraum für Schuhe und Bekleidung.

Direkt neben dem Alpengasthof befindet sich auch die Smaragd-Waschanalge.

1.313 m

Habachtal

5733 Bramberg

Familie Blaikner

+43 6566 7383

+43 664 9068611

- Enzianhütte -

Die Enzianhütte im Habachtal ist der Ausgangspunkt für Mineraliensucher.

Die Enzianhütte kann man mit dem Täler-Taxi oder zu Fuß - Wanderzeit ca. 1 1/2 Stunden - erreichen.

Die Hütte ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober geöffnet.

Auf der Enzianhütte können Sie Ihren Durst stillen und werden mit Schmankerln aus der eigenen biologischen Landwirtschaft verwöhnt.

Zum Übernachten bieten 28 Betten, sowie ein Matratzenlager (Gemeinschaftsraum) für ca. 20 Personen Platz.

Neue Thüringerhütte

- Neue Thüringerhütte -

2.240 m

Habachtal

5733 Bramberg

Gertraud Aberger

+43 6566 20126

+43 664 42 73 214

- Neue Thüringerhütte -

Die Thüringerhütte ist eine Alpenvereinshütte und ist von Mitte Juni bis Ende September geöffnet.

Man serviert Ihnen natürlich auch auf der  Thüringerhütte selbstgemachte Schmankerl.

Sie können auch in einer der 50 Lagern oder in einer der 30 Betten übernachten.

Um zur Thüringerhütte zu gelangen können Sie mit dem Täler-Taxi bis zum Alpengasthof Alpenrose fahren.

Von dort wandern Sie zwischen 2 1/2 Std. (über den Noitroi) und 3 1/2 Std. (Normalsteig) zur Thüringerhütte.

schließen

DEIN TRAUMURLAUB

Positionen Filtern nach: alles Anzeigen | Wanderungen | Gastronomie | Aktivitäten | Themen

Lorem ipsum

Was willst du erleben?