Wanderungen im Obersulzbachtal

Wandern in den Hohen Tauern

Im Obersulzbachtal, einem Seitental, welches zur Gemeinde Neukirchen am Großvenediger gehört, warten tolle Wanderungen auf Sie. Neben dem Venedigerweg, einer Familienwanderung mit abenteuerlichen Spielstationen für Kinder oder dem imposanten Gletscherlehrweg können Sie unter anderem zum Großvenediger, dem „höchsten Salzburger“ aufbrechen. Freuen Sie sich bei einer Wanderung im Obersulzbachtal auf ein eindrucksvolles Naturspektakel.

 

Tälertaxi ins Obersulzbachtal 
Tel. +43 664 9166718 (Berndlalm-Taxi)
Tel. +43 6565 6450 oder +43 6565 6243 (Venedigerbus)

Vom Parkplatz Hopffeldboden zur Berndlalm, Postalm und Talstation Materialseilbahn

Abfahrt Parkplatz: 08.45 Uhr und 09.45 Uhr

Rückfahrt: 14.45 Uhr und 15.45 Uhr

Eine Voranmeldung (am besten am Vorabend) bei den einzelnen Taxibetreibern ist unbedingt erforderlich!

- Wandern im Obersulzbachtal -

Venedigerweg

Venedigerweg

Natura Trail Blausee

Natura Trail Blausee

- Venedigerweg -

Abenteuerwanderung im Tal der roten Steine

Auf dem neuen Venedigerweg können Kinder und Eltern die landschaftliche Schönheit  der Wildkogel-Arena im Obersulzbachtal erleben. Der neue Venedigerweg führt vom Parkplatz Hopffeldboden durch das Obersulzbachtal, vorbei an der Kampriesenalm bis zur Berndlalm. In etwas mehr als einer Stunde erleben Familen den Erlebniswanderweg mit mehreren Attraktionen für Kinder, eine Hängebrücke mit 60 Metern Spannweite, Kinderalmen zu Rasten und Spielen und einen einzigartigen Blick auf den Großen Geiger im Hintergrund. Danach führt der Weg weiter taleinwärts vorbei an der Postalm und der Kürsingerhütte. Dies ist der Ausgangspunkt für die Besteigung des Großvenedigers.

 

Hallo Kinder!

Sammelt entlang des Weges alle Stempel und ihr bekommt auf der Berndlalm oder im Tourismusbüro Neukirchen ein Geschenk!  GEHEN, SEHEN, RASTEN, SPIELEN UND GENIESSEN Das alles kann man auf dem Venedigerweg erleben!

 

Hier gibt es das Stempelheft zum Download >>

- Natura Trail Blausee -

Am Eingang des Obersulzbachtales befindet sich in einer Waldnische eingebettet der Blausee. Ein durch seine blau-türkisgrüne Farbe beeindruckendes Gewässer im Landschaftsschutzgebiet umgeben von einem malerischen Wald mit Fichten, Tannen, Lärchen und Erlenbestockung. Der kleine See im Nationalpark Hohe Tauern entstand vor rund 100 Jahren, nachdem eine 12 m hohe Geschiebesperre am Obersulzbach errichtet wurde. 1987 wurde die wildromantische Anlage rund um den Blausee durch ein Hochwasser zerstört. 2007 wurde das Naturerholungsgebiet in der Wildkgoel-Arena wieder instand gesetzt und das naturnahe Gewässer ist heute ein wertvoller Lebensraum für eine vielseitige Fauna und Flora.

- Natura Trail Blausee -

Das sehr beliebte Naherholungsgebiet wurde durch die Unwetter der letzten Jahre stark beeinträchtigt. Die Infrastruktur (wie Bänke, Tische, Müllsammelanlagen usw.) wurde erneuert. Weitere Verbesserungen sind eine vernünftige Parkplatzregelung, die Weidevieh-Freistellung des Areals sowie die Errichtung von Grillstellen und Toilettenanlagen.

Der See wurde ausgebaggert, um für Fische und Amphibien den nötigen Lebensraum zu schaffen - ist der Blausee doch bekannt für seine einzigartige Fauna und Flora.

Der Umgriff und der vorgelagerte Wasserbereich wurden attraktiv gestaltet und mit Informations- und Thementafeln ausgestattet.

 Eine Kooperation der Marktgemeinde Neukirchen,  des Tourismusverbandes Neukirchen und der Nationalparkverwaltung ermöglicht die Umsetzung dieses Vorhabens unter Federführung von Ing. Michael Steindwender von den Österreichischen Bundesforsten im Rahmen eines EU Leader-Förderprojektes.

Wir möchten dieses wertvolle Naturjuwel der einheimischen Bevölkerung und unseren Gästen zugänglich machen in der Hoffnung, dass dieses sensible Gebiet mit dem nötigen Respekt und einem pfleglichen Umgang im Sinne des Naturschutzes genutzt wird.

Naturfreunde / NaturaTrails >>

- NATURERLEBNIS BLAUSEE -

DAS PROJEKT "NATURERLEBNIS BLAUSEE" WIRD GEFÖRDERT AUS MITTELN DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION UND DEM LAND SALZBURG

- Wegbeschreibung NaturaTrail Blausee -

Startpunkt: Bushaltestelle Neukirchen/Dürnbach
Endpunkt: Bushaltestelle Wald Ortsmitte oder Rosental
Gehzeit: 4 - 5 Stunden

 

Beschreibung: Von der Bushaltestelle geht es entlang der Straße in Richtung Sulzau, wo Sie bei der ersten Möglichkeit links, vorbei am Dürnbach, nach Sulzau gelangen. Nach der Überquerung der Gleise den Weg Richtung Schiedhof (oder Schütthof) und Untersulzbachfall weiter (Beschilderung beachten). Vorbei am Gasthof Schütthof kommen Sie zum Beginn des Rundweges um den Sulzbachfall. Wir beginnen den Rundweg links und wandern über eine kleine Brücke in den Wald. Immer wieder bieten Aussichtspunkte einen beeindruckenden Blick in die Schlucht des Untersulzbaches und auf die Felswände, wo die Gelbe Leuchtflechte zu entdecken ist.

Beim Wasserfall noch ein Stück bergauf zur nächsten Wegkreuzung, wo es rechts hinunter über eine Brücke retour geht. Wer möchte kann zum Schaubergwerk Hochfeld weitergehen. Am Ausgangspunkt des Weges angelangt geht es zurück zum Schütthof, wo Sie dann links den schmalen Weg zwischen Bauernhöfen vorbei über die Wiese in Richtung Blausee nehmen.

Wieder auf der befestigten Straße angekommen geht es links den Mitterweg weiter. Der Straße entlang kommen Sie zum Gasthof Siggen. Weiter geradeaus zum Forstweg, diesen entlang bis zur nächsten Wegkreuzung und dort auf dem abfallenden Weg zum Blausee. Hier angelangt laden Bänke und Tische zu einer Rast ein. Rund um den Blausee ist ein Pfad mit Schautafeln angelegt, die über die naturkundlichen Besonderheiten informieren. Zurück geht es zunächst am gleichen Weg, bis Sie nach dem Gasthof Siggen nach links abzweigen und den Obersulzbach überqueren. Von hier führt ein Waldweg nach Wald. Nach Querung des Flusses sind es nur noch wenige Meter in den Ort. Die Bushaltestelle liegt im Ortszentrum. Wer möchte, kann den Weg abkürzen und beim Gasthof Siggen auf der Straße nach Rosental gehen.

DER BETTLERSTEIG

DER BETTLERSTEIG

Der Großvenediger

Der Großvenediger

- Der Bettlersteig -

Der Bettlersteig verbindet die beiden Sulzbachtäler. Man fährt am besten mit dem Tälertaxi von Neukirchen in das Obersulzbachtal bis zur Berndlalm und startet von dort aus die Wanderung. Der Aufstieg zur Bettler Scharte führt am Fahrweg entlang zur Berndl Hochalm. Hier zweigt der schmale Wandersteig ab führt leicht ansteigend zur Kampriesen Hochalm und von dort in steileren Serpentinen hinauf auf die 2.000 m hohe Bettler Scharte. Der Abstieg in das Untersulzbachtal führt zuerst über die mäßig geneigte Hochalm und quert dann, über sehr steiles Gelände abfallend, die Wechselklamm. Von dort führt der Bettlersteig wieder gemächlich über Almwiesen hinab zur bewirtschafteten Finkalm.

Der Rückweg nach Neukirchen folgt entlang dem Untersulzbachtalweg oder kann mit dem Tälertaxi  vom Gasthof Stockeralm aus erfolgen. Der Bettlersteig führt teilweise über steiles Gelände und ist nur für geübte Bergwanderer zu empfehlen. Die Gehzeit von der Berndlalm über den Bettlersteig zur Finkalm, oder in umgekehrter Richtung, beträgt 3 bis 3,5 Stunden.

- Der Großvenediger -

Der Großvenediger, die „weltalte Majestät“, ist der stark vergletscherte Hauptgipfel der Venedigergruppe in den Hohen Tauern an der Grenze von Osttirol zu Salzburg. Mit einer Höhe von 3.666m ist er der fünfthöchste Berg in Österreich und der vierthöchste ganz auf österreichischem Gebiet gelegene. Der Name Großvenediger wurde erstmals 1797 in einem Protokoll einer Grenzbeschau erwähnt. Bis dahin war der Berg als Stützerkopf bezeichnet worden. Über die Herkunft des Namens herrscht Unklarheit, so soll er sich von durchziehenden Händlern, den Venedigern, herleiten. Auch die Fernsicht bis nach Venedig ist eine oft erwähnte, aber widerlegte Theorie.Einen ersten Ersteigungsversuch gab es bereits vor 1828 durch Paul Rohregger. Er erreichte die Venedigerscharte aus dem Untersulzbachtal. Am 9. August 1828 scheiterte auf Grund eines Lawinenabgangs eine Expedition von 17 Männern, darunter auch Erzherzog Johann, beim Versuch, den Gipfel zu erreichen.


Erst 40 Jahre nach der Erstbesteigung des Großglockners erreichte am 3. September 1841 eine von Josef Schwab geführte Gruppe den Gipfel. Mit dabei waren u. a. Ignaz von Kürsinger, Paul Rohregger und die Doktoren Anton von Ruthner und Franz Spitaler. Ausgangspunkt der Besteigung war Neukirchen am Großvenediger. Der Weg führte durch das Obersulzbachtal über die Stierlahnerwand. Von den 40 beteiligten Männern erreichten immerhin 26 den Gipfel, die anderen blieben wegen Müdigkeit zurück. Von Kürsinger, der maßgeblich an der Expedition beteiligt war, stammt auch die Bezeichnung weltalte Majestät.

Lehrweg Seebach

Lehrweg Seebach

Gletscherweg

Gletscherweg

- Lehrweg Seebach -

Der Rundweg zum Seebachsee startet am Parkplatz Hopffeldboden im Obersulzbachtal in Neukirchen am Großvenediger.
Auf Informationstafeln werden die typischen Lärchen-, Zirben- und Fichtenwälder, der Seebachsee und die Seebachalm sowie der Große Geiger als markanter Berg im Obersulzbachtal beschrieben.
Für die Seebachrunde wird der Anstieg über die Seebachalm empfohlen. Der Abstieg erfolgt über die "Monau" zur Berndlalm und weiter zur Kampriesenalm und zurück zum Parkplatz Hopffeldboden.

Die mittelschwere Wanderung erfordert eine Gehzeit von ca. 5,5 Stunden für die gesamte Runde.

- Gletscherweg -

Wanderer können den Gletscherweg von Neukirchen aus über den Ortsteil Sulzau und dem Obersulzbachtal erreichen. Bis zum Hopffeldboden besteht die Möglichkeit, mit dem Auto zu fahren. Ab Hopffeldboden (Schranke) bis zur Postalm beträgt die Gehzeit 2 - 2 1/2 Stunden. (Nationalparktaxis stehen zur Verfügung - Anmeldung erforderlich). Kurz nach der Postalm beginnt nahe der Obersulzbachhütte der Gletscherweg.

 

Sie sollten sich für die Wanderung im alpinen Gelände 3 - 4 Stunden Zeit nehmen und auf entsprechende Ausrüstung (entsprechendes Schuhwerk und Bekleidung ...) achten.

- WildkogelAktiv Programm -

Almentour

- Almentour mit Wanderführerin Monika -

Sinne-Wanderung

- Sinne-Wanderung mit Wanderführerin Monika -

Übersicht
Anforderungsstufe

 

Anmeldung

 

Treffpunkt

 

Kosten

 

Veranstaltungszeitraum

 

Anmerkung

- Almentour mit Wanderführerin Monika -

Unterwegs in den einzigartigen Nationalparktälern oder am wunderschönen Hausberg - dem Wildkogel. Umgeben von unzähligen vergletscherten 3.000ern erkunden Sie mit unserem Wanderführer die Schönheit der Alpen. Die gemütliche Wanderung mit Wildtierbeobachtung (Murmeltiere, Gämsen,…) sowie das atemberaubende Panorama der Hohen Tauern und der Einblick in die Almwirtschaft mit Hüttenmusik werden Sie verzaubern.

1

- Veranstaltungszeitraum -

Jeden Dienstag vom 06.06. bis Mitte Oktober 2017

1

- Kosten -

mit Nationalpark Sommercard MOBIL / Gästekarte gratis

ohne Nationalpark Sommercard MOBIL / Gästekarte
€ 4,00 Erw., € 2,00 Kinder

(exkl. Berg- und Talfahrt der Bergbahnen Wildkogel)

1

- Treffpunkt -

9.00 Uhr Tourismusbüro Neukirchen
Dauer ca. 6 - 7 Std.

1

- Anmeldung -

Vortag bis 17.00 Uhr im Tourismusbüro Neukirchen

1

- Anforderungsstufe -

leicht/mittel

1

- Anmerkung -

Bitte mit eigenem PKW kommen

Übersicht
Anforderungsstufe

 

Anmeldung

 

Treffpunkt

 

Kosten

 

Veranstaltungszeitraum

 

- Sinne-Wanderung mit Wanderführerin Monika -

Fünf Sinne hat der Mensch - doch selten nutzen wir sie.
Meist verlassen wir uns nur auf die Informationen, die das Auge liefert. Auf dieser Wanderung werden Sie bewusst jeden einzelnen Sinn vom Riechen über das Hören, Schmecken, Fühlen und Sehen fordern und unsere Umgebung ganz neu entdecken.

1

- Anforderungsstufe -

leicht

1

- Anmeldung -

Vortag bis 17.00 Uhr im Tourismusbüro Neukirchen

1

- Treffpunkt -

09.00 Uhr Tourismusbüro Neukirchen

Dauer: ca. 3 - 4 Stunden

1

- Kosten -

mit Nationalpark Sommercard MOBIL / Gästekarte gratis

ohne Nationalpark Sommercard MOBIL / Gästekarte
€ 4,00 Erw., € 2,00 Kinder

1

- Veranstaltungszeitraum -

Jeden Dienstag vom Anfang September - Mitte Oktober 2017

Themenwege entdecken

- Themenwege entdecken mit Wanderführerin Monika -

Genusswanderung

- Genusswanderung mit Wanderführerin Monika -

Übersicht
Anforderungsstufe

 

Anmeldung

 

Treffpunkt

 

Kosten

 

Veranstaltungszeitraum

 

- Themenwege entdecken mit Wanderführerin Monika -

Dieser Tag steht ganz unter dem Motto Themenwege.
Wir blicken ins „Tauernfenster“ am Geolehrweg oder spielen entlang der Abenteuerstationen des Venedigerwegs.

1

- Anforderungsstufe -

leicht

1

- Anmeldung -

Vortag bis 17.00 Uhr 

1

- Treffpunkt -

09.00 Uhr Tourismusbüro Neukirchen

Dauer: ca. 3 – 4 Std.

1

- Kosten -

mit Nationalpark Sommercard MOBIL / Gästekarte gratis

ohne Nationalpark Sommercard MOBIL / Gästekarte € 4,00 Erw., € 2,00 Kinder

1

- Veranstaltungszeitraum -

Jeden Mittwoch vom 07.06. - Mitte Oktober 2017

Übersicht
Anforderungsstufe

 

Anmeldung

 

Treffpunkt

 

Kosten

 

Veranstaltungszeitraum

 

- Genusswanderung mit Wanderführerin Monika -

Ob Buttermilch, Käse, Speck, selbstgemachter Kuchen - es erwartet Sie eine zünftige Überraschungs-Tour zu einer Alm in der Wildkogel-Arena.

1

- Anforderungsstufe -

leicht

1

- Anmeldung -

Vortag bis 17.00 Uhr im Tourismusbüro Neukirchen

1

- Treffpunkt -

Tourismusbüro Neukirchen, genaue Uhrzeit wird bei Anmeldung bekannt gegeben

1

- Kosten -

mit Nationalpark Sommercard MOBIL / Gästekarte gratis

ohne Nationalpark Sommercard MOBIL / Gästekarte € 4,00 Erwachsene, € 2,00 Kinder (exkl. Taxi- u. Liftkosten)

1

- Veranstaltungszeitraum -

jeden Donnerstag von 08.06. - Mitte Oktober 2017

Großvenedigertour

- Großvenedigertour -

Übersicht

Anmeldung

 

Mindestteilnehmer

Gehzeiten

Leistungen

Kosten

 

Veranstaltungszeitraum

 

- Großvenedigertour -

2-Tages-Tour (3.666 m)

Eine eindrucksvolle Hochgebirgstour zum höchsten Gipfel im Salzburger Land, dem Großvenediger 3.666m. Mit erfahrenen Bergführern gehen wir in sicherer Seilschaft über den Gletscher. Wir folgen der historischen Route der Erstbesteiger und starten in Neukirchen. Die 2-tägige Tour mit Nächtigung auf der Kürsingerhütte ist technisch leicht und konditionell anspruchsvoll.

1

- Anmeldung -

im Bergführerbüro Neukirchen

Tel. +43 6565 6243
oder
info@bergfuehrer-buero.at

1

- Mindestteilnehmer -

5 Personen (max. 8 Personen)

1

- Veranstaltungszeitraum -

24. Juni - 24. September 2017

1

- Kosten -

Pauschalkosten: € 219,00 pro Person

1

- Gehzeiten -

Am 1. Tag:
von der Talstation der Materialseilbahn bis zur Kürsingerhütte ca. 2 Std.

Am 2. Tag:
Gipfelanstieg je nach Verhältnissen 4 - 5 Std., Abstieg bis zur Hütte ca. 3 Std.,
Abstieg zur Materialseilbahn 2 Std.

1

- Leistungen -

Bergführergebühr, Venediger Bus, Gepäcktransport mit der Materialseilbahn, Nächtigung auf der Kürsingerhütte (kleines Lager), Halbpension, Leihausrüstung, Venediger-T-shirt, Urkunde, Schönwetterbonus.

Eine entsprechende Ausrüstung (Kleidung, Schuhwerk, Sonnen- und Kälteschutz) sowie gute Kondition sind erforderlich!

1

- Hütten im Obersulzbachtal -

Berndlalm

- Berndlalm -

Postalm

- Postalm -

1.510 m

Obersulzbachtal

5741 Neukirchen

Familie Hofer

+43 6565 6566

+43 664 91 66 718

Link zur Live-Cam

info@berndlalm.at

- Berndlalm -

Der Almgasthof Berndlalm ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Mountainbiker. Die Berndlalm ist Ausgangspunkt für Wanderungen zum Seebachsee, Foiskarsee, zur Kürsingerhütte sowie zum Großvenediger!

Geöffnet von Anfang Mai bis Mitte Oktober.

Die Berndlalm kann man auch mit dem Täler-Taxi erreichen.

1.700 m

Obersulzbachtal

Obersulzbach 66, 5741 Neukirchen

Familie Pichler

+43 664 11 16 520

- Postalm -

Die Postalm können Sie zu Fuß, mit dem Mountainbike oder ganz bequem mit dem Täler-Taxi erreichen.

Von dort genießen Sie den wunderschönen Ausblick auf den Großen Geiger, einen der schönsten Talabschlüsse der Hohen Tauern.  

Geöffnet 14 Tage vor Ostern (für Skitourengeher) bis Mitte Oktober.

Kampriesenalm

- Kampriesenalm -

Kürsingerhütte

- Kürsingerhütte -

1.415 m

Obersulzbachtal

5741 Neukirchen

Familie Blaikner

+43 6565 6272

+43 676 93 78 271

- Kampriesenalm -

Die Kampriesenalm im Obersulzbachtal wurde 2013 neu eröffnet und liegt direkt am Venedigerweg.

Die Gehzeit zur Kampriesenalm ist 1,5 Stunden vom Parkplatz Hopffeldboden.

Familie Blaickner freut sich auf Ihren Besuch.

2.558 m

Obersulzbachtal

5741 Neukirchen

Christina und Markus Egger

+43 676 7165221 oder
+43 6565 6450 

Link zur Live-Cam

info.kuersinger@a1.net

- Kürsingerhütte -

Die Kürsingerhütte liegt im Nationalpark Hohe Tauern, inmitten der Gletscherwelt des Großvenedigers, am Fuße des Keeskogels über dem Obersulzbachkees.

Sie ist Ausgangspunkt für zahlreiche Bergtouren in der Venedigergruppe. 

Geöffnet 14 Tage vor Ostern bis Ende September.

schließen

DEIN TRAUMURLAUB

Positionen Filtern nach: alles Anzeigen | Wanderungen | Gastronomie | Aktivitäten | Themen

Lorem ipsum

Was willst du erleben?